Sicherheitstag mit Gründung der Jugendfeuerwehr

Sicherheitstag mit Gründung der Jugendfeuerwehr (355 Zugriffe)
Am Samstag, den 09. Oktober, wurde nach langer Vorbereitungszeit die Feuerwehrjugend St. Peter/Spittal offiziell gegründet. In Kombination mit einem Sicherheitstag fand um 14:00 Uhr der Festakt statt.

Kommandant Oberbrandinspektor Ebner Harald informierte dabei über das Einsatzaufkommen und die immer mehr auftretenden Mitgliederprobleme bei Feuerwehren. Aus diesem Grund freute es ihn besonders, mit der 33. Jugendfeuerwehr im Bezirk Spittal, aktiv dem Mitgliederschwund entgegenwirken zu können.

Im Zuge des Festaktes wurden vom Kommandant-Stv. Brandinspektor Richtig Günther FJ T-Shirts an die Gründungsmitglieder Verena Bacher, Michelle und Vanessa Gietler, Miriam Müller, Ayleen Oberwalder, Anna-Lena Pucher, Thomas Jeklic, Julian und Lukas Jester, Julian Oberzaucher, Florian Plößnig, Patrick  Richtig, Raphael Scheder, Niklas Schusteritsch, Timo Sommeregger und Wolfgang Wernisch übergeben.

Abschließend bedankte sich Oberbrandinspektor Ebner Harald bei allen Personen, welche bei der Gründungsarbeit beteiligt waren. Ein großer Dank galt ebenfalls der Mannschaft, welche immer top motiviert ist, die Schlagkraft der Feuerwehr St. Peter/Spittal weiter zu verbessern.

Bei einem Infostand konnten sich die werdenden Feuerwehrjugend-Mitglieder sowie deren Eltern vom Bezirksjugendbeauftragten über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehren informieren lassen.

Weiters war es für die Besucher möglich, im Rahmen einer Fahrzeugausstellung die DLK-30 der FF Spittal/Drau, das RTLF-6500-Tunnel der HFW Villach, das TLFA-2000 der FF Lieserhofen, den Oldtimer LF8 sowie alle Einsatzfahrzeuge unsere Feuerwehr zu besichtigen. Natürlich waren auch Fahrten mit der DLK-30 sowie unserem LF8 möglich.

Als weiteres Highlight konnte die Feuerlöscher-Vorführung betitelt werden, bei welcher sich auch die Jugend am Löschen eines Feuers versuchen konnte. Auch die Gefahr eines falsch gelöschten Fettbrandes wurde simuliert.

Abgerundet wurde das ganze mit einer Schauübung – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Dabei konnten die Gäste Kameraden unserer Feuerwehr beim Retten einer verletzen Person aus einem deformierten Fahrzeug beobachten. Mit dem Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät konnte die eingeklemmte Person nach wenigen Minuten aus dem Fahrzeug befreit werden.

Wir möchten abschließend noch bei den teilnehmenden Feuerwehren Lieserhofen, Spittal/Drau und Villach, dem Bezirksjugendbeauftragen sowie allen weiteren Unterstützern für die aufgebrauchte Zeit und Mittel bedanken.				

(Bilder zum Vergößern anklicken)