Brandeinsatz

Vollbrand ehemaliges Gösserbräu (1491 Zugriffe)

Einsatznummer: 1


Datum: 04. 01. 2020

Uhrzeit: 23:33 Uhr

Ort: Villacher Straße


Alarmierungsart: Sirenenalarm

Stichwort: B 5


Mannstärke: 25

Fahrzeuge: KRFA, TLFA - 2000, LF - A

Feuerwehren:
FF St. Peter/Spittal, FF Feistritz/Drau, FF Olsach-Molzbichl, FF Spittal/Drau, FF Seeboden, FF Baldramsdorf, FF Lendorf, FF Paternion, FF Lieserhofen, FF Kötzing

Weitere Einsatzkräfte:
Polizei, Rotes Kreuz

Bericht:
Um 23:33 Uhr wurden die Feuerwehren Spittal, St. Peter-Spittal und Olsach-Molzbichl zu einem Dachstuhl/Gebäudebrand in die Villacher Straße alarmiert. Schon während der Anfahrt konnte man den Vollbrand des, unter den Namen "Gösserbräu" bekannten Gebäudes ausmachen. Somit wurden im Laufe des Einsatzgeschehen die Feuerwehren Baldramsdorf, Feistritz/Drau, Kötzing, Lendorf, Lieserhofen, Seeboden und Treffling nachalarmiert. Nach der Ankunft stellte unsere Feuerwehr eine Wasserversorgung für den Tank-1 Spittal/Drau sowie für unser eigenes Tanklöschfahrzeug auf. Anschließend begab sich ein Atemschutztrupp unsere Feuerwehr in den Innengriff. Dieser musste nach kurzer Zeit jedoch abgebrochen werden, da sich das Feuer immer weiter ausbreitete und die Gefahr bestand, den Trupp einzuschließen. Aufgrund dessen wurde stattdessen ein Außenangriff mit mehreren Strahlrohren gestartet. Das Hauptbrandobjekt war nach zirka zwei Stunden nach der Alarmierung der Feuerwehren abgelöscht. Im Dachstuhl eines Anbaus befanden sich jedoch noch sehr viele Glut/Brandnester die nicht abgelöscht werden konnte. Grund dafür war, dass das anliegende Dach aus Blech bestand und das Löschwasser somit nicht durch das Dach dringen konnte. Aufgrund dessen wurde ein Greifarm-Fahrzeug von einem Transportunternehmen angefordert, welches den Dachstuhl abtrug. Anschließend konnten die letzten Brandherde abgelöscht werden. Um 4:30 Uhr konnte unsere Feuerwehr wieder ins Rüsthaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

(Bilder zum Vergößern anklicken)