Technischer Einsatz

Ankämpfen gegen eintretendes Wasser in St. Peter (2771 Zugriffe)

Einsatznummer: 38 - 42


Datum: 30. 10. 2018

Uhrzeit: 01:00 Uhr

Ort: Unterdorf St. Peter


Alarmierungsart: Sirenenalarm


Mannstärke: /

Fahrzeuge: TLFA - 2000, LF - A

Feuerwehren:
FF St. Peter/Spittal, FF Millstatt

Bericht:
Es wurden ab dem späten Nachmittag des Vortages (29.10) stündlich bzw. in weiterer Folge habstündlich Überprüfungsfahrten durchgeführt. Um 01:00 Uhr (30.10) stellten wir fest, dass durch das Kanalsystem Unmengen an Wasser in unseren Ort eindrang. Sofort rückte unserer Bereitschaft an um das Wasser abzupumpen. Nachdem mit einer Wasserförderungsrate von rund 8.000 Liter pro Minute im Zeitraum einer Stunde keine Wirkung erzielt hatten, mussten wir die Feuerwehr Millstatt nachalarmieren. Unterstützt mit Schmutzwasserpumpen der FF Millstatt sowie mit einer weiteren der Kläranlage Spittal gelang es uns nach gut eineinhalb Stunde den Wasserspiegel in unserem Ort in einen akzeptablen Bereich abzusenken. Da jedoch weiterhin sehr viel Wasser eintrat mussten wir die Schmutzwasserpumpen stehen lassen, konnten jedoch die Männer der FF Millstatt zurück ins Rüsthaus einrücken lassen. Unsere Feuerwehr überwachten von 03:00 Uhr bis 08:00 Uhr die Pumpen und sorgte für ein effizientes Abrinnen des Wassers. Um 08:00 Uhr konnten wir mit dem Abbau der ersten Pumpen beginne. Um 09:00 Uhr wurden die letzten Gerätschaften abgebaut und mussten im Feuerwehrhaus gereinigt werden. Um 09:40 Uhr war der Einsatz beendet und unsere Kameraden konnten nach einer Zeit von mehr als 19 Stunden das Rüsthaus verlassen.

(Bilder zum Vergößern anklicken)